Neuwahl Pfarrgemeinderatswahl 2019

Baunataler Nachrichten

Christus-Erlöser-Kirche Baunatal

Christus-Erlöser-Kirche Baunatal

Pfarramt: Maximilian-Kolbe-Straße 8, 34225 Baunatal-Altenbauna; Telefon: 0561-494704, Telefax: 0561-494747; Internet: http://www.christus-erloeser-baunatal.de; E-Mail: christus-erloeser-baunatal@pfarrei.bistum-fulda.de; Spendenkonto IBAN: DE68 5206 4156 0000 1096 22, BIC: GENODEF1BTA

 

Woche 38/2019

Gottesdienste vom 18.09.2019 - 29.09.2019

Mittwoch, 18.09.2019 Hl. Lambert

St.-Pius-Kirche:

8.30 Uhr Rosenkranzgebet

9.00 Uhr Hl. Messe für unsere Kommunionkinder


Maximilian-Kolbe-Haus:

19.30 Uhr Bibelgespräch



 

Donnerstag, 19.09.2019 Hl. Januarius

Christus-Erlöser-Kirche:

17.30 Uhr Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Hl. Messein besonderer Meinung mit der Bitte um Gottes Segen


 

Freitag, 20.09.2019 Hl. Andreas Kim Taegon und Gefährten

Christus-Erlöser-Kirche:

17.00 Uhr Beichtgelegenheit

17.30 Uhr Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Hl. Messe

               1. als Sterbeamt für +Alfred Bock

               2. für +Ilse Minkler, +André und +Meinhard Braun, leb. u. verst. Angeh.

   anschl. Aussetzung des Allerheiligsten Altarsakramentes und Anbetung

20.00 Uhr Eucharistischer Segen


 

Samstag, 21.09.2019 Hl. Matthäus, Apostel und Evangelist, Fest

Christus-Erlöser-Kirche:

14.30 Uhr Taufe von Tobias Diederich

17.00 Uhr Beichtgelegenheit

17.30 Uhr Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Hl. Messe

               1. für +Mathias Emter, Leb. u. Verst. der Familien Emter und Becker

               2. für die Leb. u. Verst. der Familie Leckebusch

               3. für +Klaus Karas und Verst. der Familie Rolka

               4. für +Benon Kujawa, leb. u. verst. Angehörige


 

Sonntag, 22.09.2019 25. Sonntag im Jahreskreis

.00 Uhr Ta12


St.-Pius-Kirche:

8.30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit

9.00 Uhr Hl. Messe

             1. für die Leb. u. Verst. der Familie Langer

             2. in besonderem Anliegen zum Geburtstag mit der Bitte um Gottes Segen

             3. zum 80. Geburtstag von Walter Niemann mit der Bitte um Gesundheit

           

Christus-Erlöser-Kirche:

10.00 Uhr Rosenkranzgebet

10.30 Uhr Hl. Messe für die Pfarrgemeindemit Einführung der neuen Messdiener und Taufe von Luis Pawelcyzk 12.00 Uhr Taufe von Seana Kuate

14.30 Uhr Eucharistische Andacht


 

Montag, 23.09.2019 Hl. Pius Pietrelcina (Padre Pio)

Christus-Erlöser-Kirche:

8.30 Uhr Rosenkranzgebet

9.00 Uhr Hl. Messe

             1. für +Johannes Kowollik

             2. in besonderer Meinung


 

Dienstag, 24.09.2019 Hl. Rupert und hl. Virgil

Christus-Erlöser-Kirche:

  8.30 Uhr Rosenkranzgebet

  9.00 Uhr Hl. Messe für +Klaus Karas als Jahrtagsamt

18.15 Uhr Anbetung und Lobpreis mit den Firmbewerbern und der Gemeinde 

19.15 Uhr Eucharistischer Segen



 

Mittwoch, 25.09.2019 Hl. Nikolaus von Flüe

St.-Pius-Kirche:

8.30 Uhr Rosenkranzgebet

9.00 Uhr Hl. Messe

              1. für +Theresia Jez als Jahrtagsamt

              2. in besonderer Meinung


Maximilian-Kolbe-Haus:

19.30 Uhr Bibelgespräch


 

Donnerstag, 26.09.2019 Hl. Kosmas und hl. Damian

Christus-Erlöser-Kirche:

17.30 Uhr Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Hl. Messe für +Günther Krüger



 

Freitag, 27.09.2019 Hl. Vinzenz von Paul

Christus-Erlöser-Kirche:

17.00 Uhr Beichtgelegenheit

17.30 Uhr Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Hl. Messe für +Margarethe Drescher, leb. u. verst. Angeh.

   anschl. Aussetzung des Allerheiligsten Altarsakramentes und stille Anbetung

20.00 Uhr Eucharistischer Segen


 

Samstag, 28.09.2019 Hl. Lioba, Fest

Christus-Erlöser-Kirche:

17.00 Uhr Beichtgelegenheit

17.30 Uhr Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Vorabendmesse

               1. für +Katharina u. +Josef Rolka, +Klaus Karas

               2. für +Gertrud Steiner als Jahrtagsamt und für die leb. und verst. Angehörigen

               3. für +Elisabeth Grunwald

               4. für +Marija Vukovic

               5. für +Josef Grundei und die Leb. und Verst. der Fam. Hampel und Grundei

   

 

Sonntag, 29.09.2019 26. Sonntag im Jahreskreis; Tag des ewigen Gebetes

St.-Pius-Kirche:

8.30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit

9.00 Uhr Hl. Messe

             1. für +Franz und +Martha Pietrowski, leb. und verst. Angehörige

             2. in bes. Meinung der Familie Wrubel

      

Christus-Erlöser-Kirche:

10.00 Uhr Rosenkranzgebet

10.30 Uhr Hl. Messe für die Pfarrgemeinde und Aussetzung des Allerheiligsten Altarsakramentes

    anschl. eucharistische Anbetung der Kinder bis 12.00 Uhr


anschl. weitere Anbetungsstunden:

12.00 Uhr Angelus, danach stille Anbetung

14.00 Uhr Bibelkreis

15.00 Uhr Walldürnwallfahrer

16.00 Uhr Stille Anbetung

17.00 Uhr Frauen/Senioren

18.00 Uhr Schlussandacht



 
Gebetsanliegen des Papstes

Gebetsanliegen des Papstes

Wir beten um den Schutz der Ozeane, dass Politiker, Wissenschaftler und Ökonome zusammenarbeiten, um die Weltmeere und Ozeane zu schützen.

 

Kollekten

21./22.09. Caritas

28./29.09. Haushalt der Gemeinde



Zum Caritas-Sonntag am 22.09.:

Die diesjährige bundesweite Caritas-Kampagne „Sozial braucht Digital“ soll verdeutlichen, dass der digitale Wandel längst die Gesellschaft in Deutschland erfasst und verändert hat. Auch vor der Sozialen Arbeit macht die Entwicklung nicht halt. Die Caritas will die Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels konstruktiv gestalten, um auf die Interessen der hilfebedürftigen Menschen besser eingehen zu können. Die Kollekte am Caritas-Sonntag ermöglicht Hilfen für Menschen mit Unterstützungsbedarf in unserer Region. Ein Informationsblatt in unseren Kirchen gibt hierzu weitere Informatione.


 

Kirchbus

Kirchbusfahrplan

bei Bedarf: Rengershausen, Evangelische

               Kirche
10.00 Uhr Altenbauna, Lindenallee 31

10.02 Uhr Altenbauna, Dachsbergstr. 3


Kirchbusfahrer

22.09. Herr Edmund Borschel

29.09. Herr Günter Siegert


 

Gruppen - Räte - Sakramentenvorbereitung

Sakramentenvorbereitung

Firmvorbereitung

dienstags um 18.00 Uhr


Erstkommunionvorbereitung :

donnerstags um 15.30 Uhr



 

Seniorenkreis

am Montag, den 23.09. um 14.30 Uhr im Pfarrheim


 

Kirchenchor

montags von 19.00 bis 20.45 Uhr



 

Frauengemeinschaft

dienstags um 19.30 Uhr nach den Osterferien: Treffen der Frauen im Pfarrheim außer am 1. Dienstag im Monat. Interessierte Frauen können jederzeit dazu kommen.



 

Messdienerstunde

Samstag, 21.09. um 10.15 Uhr Üben der neuen Messdiener

Dienstag, 24.09. um 16.00 Uhr Messdienerstunde


 

Bibelgespräch

mittwochs um 19.30 Uhr im Maximilian-Kolbe-Haus



 

Weitere Mitteilungen



Ehrenamtliches Mitwirken in der Pfarrgemeinde

Unsere Gemeinde lebt vom vielfältigen Einsatz ihrer Mitglieder in den unterschiedlichen kirchlichen Diensten. Ein guter Weg in die Zukunft ist davon abhängig, inwieweit es weiterhin viele Mitwirkende und Mitbetende gibt. In diesen Wochen ist der Blick besonders auf die Arbeit des Pfarrgemeinderates gerichtet, da noch dieses Jahr die neue vierjährige Wahlperiode beginnt, unmittelbar nach den a m 9./10. November 2019 stattfindenden Pfarrgemeinderatswahlen. Die Wahl steht unter dem Motto: Kirche gemeinsam gestalten. Gemäß der Satzung für die Pfarrgemeinderäte im Bistum Fulda können in unserer Gemeinde bis zu 15 Mitglieder gewählt werden. Da einige der bisherigen Mitglieder ausscheiden, gilt es nun bis Mitte Oktober, neue Mitglieder für dieses Gremium zu gewinnen.

In der Satzung dieses Gremiums heißt es: „Der Pfarrgemeinderat hat vor allem den Auftrag, den Pfarrer in seinem Amt zu unterstützen sowie die die Pfarrgemeinde betreffenden Fragen zusammen mit ihm zu beraten, gemeinsam mit ihm Maßnahmen zu beschließen, soweit dies nicht dem Verwaltungsrat vorbehalten ist, und für deren Durchführung Sorge zu tragen, falls kein anderer Träger zu finden ist; das Bewusstsein für die Mitverantwortung in der Gemeinde zu wecken und die Mitarbeit zu aktivieren.“

Zugleich soll der Pfarrgemeinderat die Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit vertreten und die ökumenische Zusammenarbeit suchen und fördern.

Wer bereit ist, den Pfarrer in seinem Amt zu unterstützen und Mitverantwortung für die Pfarrgemeinde zu übernehmen, melde sich bitte beim Pfarrer oder den bisherigen Pfarrgemeinderatsmitgliedern. Jeder kann seine Fähigkeiten einbringen und damit einen persönlichen Beitrag zur Verlebendigung des kirchlichen Lebens leisten.

In der Regel trifft sich der Pfarrgemeinderat alle 2 bis 3 Monate, um anstehende Fragen des Gemeindelebens zu beraten. Unsere Gemeinde lebt von der Bereitschaft ihrer Mitglieder, sich mit neuen Ideen einzubringen.

Nicht nur im Pfarrgemeinderat brauchen wir Frauen und Männer, die in der Gemeinde mitarbeiten. Vielfältig ist unser Gemeindeleben. Rund um die Gottesdienste, die Gebäude, die kirchlichen Gruppen, die Besuchsdienste und die Vermittlung des Glaubens gibt es viele Aufgaben, die nur gelingen, wenn Menschen bereit sind, sich einzusetzen. Es ist ein Trugschluss zu meinen, das kirchliche Leben laufe schon irgendwie von selbst. Nein, tut es eben nicht! Vieles wird über kurz oder lang wegbrechen, wenn das ehrenamtliche Engagement erlahmt. 

Aktuell suchen wir nicht nur neue Mitglieder für den Pfarrgemeinderat, sondern auch Frauen und Männer, die in der Christus-Erlöser-Kirche beim Küsterdienst mithelfen. Wie bei anderen Diensten ist es gut, wenn wir diese Aufgabe auf mehrere Schultern verteilen. Wer hat Interesse?    

So sind alle im Vorfeld der anstehenden Pfarrgemeinderatswahl eingeladen, sich an der Verlebendigung des Gemeindelebens zu beteiligen. Jede Zeit hat ihre besonderen Herausforderungen, die es in der konkreten Situation vor Ort anzunehmen gilt. Wo gläubige Menschen sich dem Wirken des Geistes Gottes öffnen, sind immer neue Wege möglich! 


 

Pfarrgemeinderatswahl 2019

Unter dem Motto „Kirche gemeinsam gestalten“ findet am 09./10. November in unserem Bistum Fulda die Pfarrgemeinderatswahl für die Wahlperiode 2019-2023 statt. In unserer Gemeinde werden 15 Mitglieder gewählt.

In den nächsten Wochen werden geeignete Männer und Frauen gesucht, damit die Kandidatenliste bis Mitte Oktober aufgestellt werden kann. Wählbar sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sind. Laut Wahlordnung sind auch Katholiken anderer Pfarreien, die am Leben unserer Pfarrei teilnehmen, wählbar, sofern sie nicht in ihrer Wohnortgemeinde bereits einem gewählten Gremium angehören.

Der Pfarrgemeinderat hat die Aufgabe, den Pfarrer in seinem Amt zu unterstützen und Mitverantwortung für ein lebendiges Gemeindeleben zu übernehmen. Er soll die Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit vertreten und die ökumenische Zusammenarbeit fördern. Es ist wichtig, dass zahlreiche Gemeindemitglieder bereit sind, in diesem Gremium mitzuarbeiten. Schließlich stehen durch den von unserem Bistum angestoßenen Prozess „Zusammen wachsen – Bistum Fulda 2030“ in der nächsten Wahlperiode große Veränderungen für die einzelnen Pfarrgemeinden an. Gerade jetzt kommt es darauf an, stark für die Zukunft aufgestellt zu sein. Interessenten melden sich bitte beim Pfarrer oder bei den bisherigen Pfarrgemeinderatsmitgliedern.


Zum Gedenktag des hl. Nikolaus von Flüe am 25.09.

Bruder Klaus, der Nationalheilige des Schweizer Landes, wurde 1417 im Flüeli geboren. Er lebte fünfzig Jahre in der Welt, tat seine Arbeit als Bauer, leistete den Soldatendienst, war glücklich verheiratet, Vater von zehn Kindern, übte das Amt eines Ratsherrn und Richters aus, der für das Recht und den Frieden eintrat. 1467 trennte sich Niklaus von seiner Familie und seinem Besitz und wurde Einsiedler in einer einsamen Schlucht. Von dort aus wurde er, erfüllt vom Heiligen Geist, zu einem großen Ratgeber und Mahner. Die Kraft seines Gebets, seine tiefe Gottverbundenheit und theologische Klarheit waren für seine Zeitgenossen ein Wunder, das sie zugleich anzog und erschreckte. Bruder Klaus starb am 21. März 1487.




Bibelgespräch mittwochs fordert heraus und stärkt

Zurzeit lesen wir im Bibelgespräch jeden Mittwoch (19.30 Uhr – 21.00 Uhr) den ersten Brief des Apostels Paulus an die Korinther. Auffallend ist, dass viele Bibelstellen durch die Gottesdienste am Sonntag und am Werktag bekannt sind. Daneben gibt es aber auch Abschnitte in den Paulusbriefen, die weniger bekannt sind, jedoch in ihrer Bedeutung nicht unwichtig sind. Am letzten Mittwoch haben wir den Abschnitt aus 1 Kor 11,17-34 zur rechten Feier des Herrenmahles gelesen. Neben den bekannten Versen 23-26 (Einsetzungsbericht der Eucharistie, Lesung am Gründonnerstag) ist die Fortführung des Briefes zum eucharistischen Geheimnis nicht so stark im Bewusstsein der Gläubigen: „Wer also unwürdig von dem Brot isst und aus dem Kelch des Herrn trinkt, macht sich schuldig am Leib und am Blut des Herrn. Jeder soll sich selbst prüfen; erst dann soll er von dem Brot essen und aus dem Kelch trinken. Denn wer davon isst und trinkt, ohne zu bedenken, dass es der Leib des Herrn ist, der zieht sich das Gericht zu, indem er isst und trinkt“ (V. 27-29).                    

An so einer Bibelstelle merkt man, wie wertvoll der Austausch mit anderen Christen im Bibelgespräch ist. Zu schnell ist man auch als gläubiger Christ in der Versuchung, mahnende Worte der Bibel auszublenden. Das gemeinsame Gespräch gibt einem Mut, gerade die schwierigen Abschnitte in der Heiligen Schrift auf sich wirken zu lassen. Verständnisfragen zum Bibeltext werden besprochen und der einzelne erhält die Ermutigung, den Glauben in der Fülle der geoffenbarten Wahrheit zu leben. Am Ende der Bibelstunde wird alles betend vor Gott gebracht.


Marsch für das Leben am 21. September

Eine immer größere Bedeutung gewinnt der jährliche Marsch für das Leben in Berlin. Tausende Lebensschützer setzten mit ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung ein starkes Zeichen für den Schutz des ungeborenen Lebens. Es ist ein großes Unrecht in der Bundesrepublik, dass in einem so reichen Land so viele Kinder, die im Mutterleib heranwachsen, das Licht der Welt nicht erblicken dürfen. Die diesjährige Kundgebung beginnt am Samstag, 21.09. um 13.00 Uhr vor dem Reichstag in Berlin. Anschließend führt der gemeinsame Marsch für das Leben durch Berlin. Die Wegstrecke ist maximal 5 km lang und barrierefrei. Zum Abschluss findet ein ökumenischer Gottesdienst statt. Die Veranstaltung endet gegen 17.30 Uhr. Weitere Informationen hierzu gibt es in unserem Pfarramt.






 

Besondere Termine

Diese Woche
Nächste Woche

Messdiener

Samstag, 21.09. um 10.15 Uhr Üben der neuen Messdiener



Tag des Ewigen Gebetes

Sonntag, 29. September 2019 in der Christus-Erlöser-Kirche um 10.30 Uhr Hl. Messe für die Pfarrgemeinde und Aussetzung des Allerheiligsten Altarsakramentes, anschl.

eucharistische Anbetung der Kinder bis 12.00 Uhr

anschl. weitere Anbetungsstunden:

12.00 Uhr  Angelus, danach stille Anbetung

14.00 Uhr Bibelkreis

15.00 Uhr Walldürnwallfahrer

16.00 Uhr Stille Anbetung

17.00 Uhr Frauen/Senioren

18.00 Uhr Schlussandacht


Sakramente

Erstkommunion
Firmvorbereitung

Erst kommunionvorbereitung 2019/2020 :

donnerstags um 15.30 Uhr



Der Firmunterricht findet jeweils am Dienstag um 18.00 Uhr statt.



Pfarrgemeinde

Pfarrgemeinde
Weltkirche

Ehrenamtliches Mitwirken in der Pfarrgemeinde

Unsere Gemeinde lebt vom vielfältigen Einsatz ihrer Mitglieder in den unterschiedlichen kirchlichen Diensten. Ein guter Weg in die Zukunft ist davon abhängig, inwieweit es weiterhin viele Mitwirkende und Mitbetende gibt. In diesen Wochen ist der Blick besonders auf die Arbeit des Pfarrgemeinderates gerichtet, da noch dieses Jahr die neue vierjährige Wahlperiode beginnt, unmittelbar nach den am 9./10. November 2019 stattfindenden Pfarrgemeinderatswahlen. Die Wahl steht unter dem Motto: Kirche gemeinsam gestalten. Gemäß der Satzung für die Pfarrgemeinderäte im Bistum Fulda können in unserer Gemeinde bis zu 15 Mitglieder gewählt werden. Da einige der bisherigen Mitglieder ausscheiden, gilt es nun bis Mitte Oktober, neue Mitglieder für dieses Gremium zu gewinnen.

Es sind alle im Vorfeld der anstehenden Pfarrgemeinderatswahl eingeladen, sich an der Verlebendigung des Gemeindelebens zu beteiligen. Jede Zeit hat ihre besonderen Herausforderungen, die es in der konkreten Situation vor Ort anzunehmen gilt. Wo gläubige Menschen sich dem Wirken des Geistes Gottes öffnen, sind immer neue Wege möglich!

Zum Gedenktag des hl. Nikolaus von Flüe am 25.09.

Bruder Klaus, der Nationalheilige des Schweizer Landes, wurde 1417 im Flüeli geboren. Er lebte fünfzig Jahre in der Welt, tat seine Arbeit als Bauer, leistete den Soldatendienst, war glücklich verheiratet, Vater von zehn Kindern, übte das Amt eines Ratsherrn und Richters aus, der für das Recht und den Frieden eintrat. 1467 trennte sich Niklaus von seiner Familie und seinem Besitz und wurde Einsiedler in einer einsamen Schlucht. Von dort aus wurde er, erfüllt vom Heiligen Geist, zu einem großen Ratgeber und Mahner. Die Kraft seines Gebets, seine tiefe Gottverbundenheit und theologische Klarheit waren für seine Zeitgenossen ein Wunder, das sie zugleich anzog und erschreckte. Bruder Klaus starb am 21. März 1487.


Anbetung

Anbetung am Freitag

Anbetung am Freitag

Auch in neuen Jahr werden wir einmal im Monat stille eucharistische Anbetung halten. Nach der Abendmesse freitags um 18 Uhr ist eine Stunde bis 20 Uhr eucharistische Anbetung in Stille. Die Termine im zweiten Halbjahr sind: 27.09.2019

Alle sind herzlich eingeladen, in der Stille das Geschenk der besonderen Gegenwart Gottes anzunehmen.

St. Pius Kirche

St.Pius

St.Pius unter Denkmalschutz

Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen hat unsere Filialkir- che St. Pius in Großenritte als Kulturdenkmal eingestuft und in das Denkmalbuch aufgenommen. Laut Schreiben des Lan- desamtes für Denkmalpflege sind Kulturdenkmäler......

 

Gottesdienste

 

Bürozeiten

Hier gehts auf die Bistumsseite

Hier gehts auf die Bistumsseite