Christus-Erlöser-Baunatal

Dr. Joachim Rabanus Pfarrer

Im Jahr 1968 wurde ich im nordhessischen Naumburg geboren, wo ich mit drei Geschwistern aufgewachsen bin. Dem Abitur in Wolfhagen und dem Grundwehrdienst in Warburg und  Arolsen folgte das Studium der Theologie in Fulda und Würzburg. Nach Abschluß des Studiums und einem Diakonatsjahr in Hünfeld wurde ich am 25.6.1995 in Fulda von Erzbischof Dr. Johannes Dyba zum Priester geweiht. Es folgten Kaplansjahre in Fulda, St. Blasius (1995-1997) und Hünfeld, St. Jakobus (1997-1999).
Ab Sommer 1999 wirkte ich als Subsidiar an der Rosenkranz- und Fatimakirche in Kassel, um von dort aus ein Weiterstudium an der Theologischen Fakultät in Paderborn im Fachbereich Christliche Gesellschaftslehre zu absolvieren. Nach der Promotion im Jahr 2003 wurde ich zum Pfarrer der Gemeinde St. Josef in Hanau ernannt. Parallel zum Dienst in meiner ersten Pfarrstelle übte ich verschiedene Nebenaufgaben aus, unter anderem als Diözesanpräses und Landespräses des Kolpingwerks und als Geistlicher Beirat des Sozialdienstes kath. Frauen (SkF) in Hanau. Auf Wunsch des Bischofs wurde mir die Pfarrei Christus Erlöser in Baunatal mit Wirkung vom 1.8.2010 übertragen.

 

Gemeindereferintin Susanne Heinrich Mihajlov

Geboren und aufgewachsen bin ich mit zwei jüngeren Geschwistern in Heilbronn, einer Stadt im Norden Baden-Württembergs. Nach der Mittleren Reife am Gymnasium machte ich eine Ausbildung zur Gärtnerin im Fachbereich Gemüsebau. Während dieser Zeit stellte ich mir Fragen wie „Woher kommt der Mensch?“, „Wo geht er hin nach seinem Tod?“, „Gibt es einen tieferen Sinn im Leben, mehr als Essen, Arbeiten, Beziehungen?“ Ich lernte Christen und Katholiken kennen, die persönlich erfahren hatten, dass es einen Gott gibt, dass dieser Gott die Welt erschaffen hat, dass Jesus Christus für uns gekreuzigt, gestorben und auferstanden ist und uns von unseren Ängsten, unserer Not und vom Tod befreien kann, wenn wir beginnen, eine Beziehung mit ihm aufzubauen. Zum ersten Mal betend erlebte ich eine existenzielle Vertiefung meines Lebens und meiner Wertvorstellungen. Plötzlich gab es da jemanden, mit dem ich alles besprechen konnte, der mich tröstete, beriet, auch ermahnte, aber vor allem beschützte und zutiefst liebte.
Auf der Suche nach meiner Berufung entdeckte ich eines Tages den Beruf der Gemeindereferentin. Mein Studium verbrachte ich in Freiburg im Südschwarzwald, meine Assistenzzeit in Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart.
Als ich meinen Mann kennenlernte, hatte er gerade eine neue Stelle in Kassel angetreten, so dass ich vom Bistum Rottenburg-Stuttgart ins Bistum Fulda wechselte. Von 2002 bis 2008 arbeitete ich mit einer ¾-Stelle als Gemeindereferentin in unserer Christus-Erlöser-Gemeinde Baunatal. Als unsere Tochter geboren wurde, nahm ich drei Jahre Elternzeit und zwei Jahre Sonderurlaub, während denen ich Religionsunterricht erteilte.
Seit dem 1. August 2013 bin ich mit einer halben Stelle als Gemeindereferentin in unserer Gemeinde tätig.
Zu meinen Aufgaben gehören der katholische Religionsunterricht an zwei Grundschulen, die „Kinderkirche“, ein Angebot für Kindergartenkinder und deren Eltern und die Vorbereitung der Kommunionfamilien auf die Erstkommunion.
Erreichbar bin ich über das Pfarramt der Christus-Erlöser-Kirche.

Besondere Termine

 

Maria Lichtmess am 2 Februar

Kerzenweihe an Lichtmess Im Laufe des Kirchenjahres hat der 2. Februar mit der Kerzenweihe eine besondere Bedeutung. Wir feiern den 40. T ag nach Weihnachten. Im Lukasevangelium wird berichtet, dass Maria und Josef das Jesuskind in den Tempel gebracht haben. Der greise Simeon erkennt in dem Kind den Heiland der Welt. An diesem Tag feiert die Kirche zudem den Tag des gottge- weihten Lebens. Das Ordensleben ist ein großes Zeichen im Leben der Kirche. In den drei Gelübden von Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam folgen Männer und Frauen einer besonderen Berufung zur Christusnachfolge. Jesus Christus hat d iese drei evangelischen Räte gelebt und verkündet. Als Gemeinde wol- len wir um geistliche Berufungen beten. Dies geschieht unter anderem im täglichen Rosenkranzgebet, in den eucharistischen Anbetungsstunden und bei den Wallfahrtstagen im Frühjahr.

Sternsingeraktion

Sternsingeraktion 2023 Noch bis 2. Februar geht die diesjährige Sternsingeraktion. Im Pfarramt können Spenden abgegeben und die SternsingerSegens-Umschläge abgeholt werden, die den Text der Sternsinger, Informationen, eine Gebetsvorlage und den Aufkleber mit dem Segensspruch enthalten. Die Spenden können zudem auf das Konto unserer Kirchengemeinde mit dem Verwendungszweck „Sternsinger“ bei der Raiffeisenbank Baunatal eG (IBAN DE68 5206 4156 0000 1096 22 BIC: GENODEF1BTA) bis zum 02.02. überwiesen werden. Allen, die bereits die Sammelaktion des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ unterstützt haben, sei herzlich gedankt. Ein besonderer Dank gilt allen Mitwirkenden bei den Aktivitäten der Sternsingeraktion rund um den 8. Januar.

Dienstag, 7.2.2023 gemeinsames Frühstück nach der h l. Messe um 09.00 Uhr


Weltgebetstag der Frauen am 3. März  Zur Vorbereitung treffen sich interessierte Menschen jeden Alters und verschiedener Konfessionen aus Altenbauna, Baunatal-Mitte, Hertingshausen und Kirchbauna im Kirchenzentrum Hertingshausen Großenritter Str. 11. Sie sind herzlich eingeladen, an allen oder einzelnen Abenden teilzunehmen! Vorbereitungsabende: Di., 7. Februar 2023, 19.00 – 21.00 Uhr Einführung in die Gottesdienstordnung Informationen über Taiwan und die Lieder des Weltgebetstages Referentin: Pfarrerin C. Luttropp-Engelhardt Mi., 15. Februar 2023, 19.00 – 21.00 Uhr Geschichten aus Taiwan, aus der Bibel und von ihr selbst Referentin: Li-Wen Hsueh, Taiwan

Firmung

Die nächste Feier der hl. Firmung für alle Jugendlichen ab 15 Jahren wird am Sonntag, 15.10.2023 um 10.30 Uhr sein.

Sakramente

Beichte

Beichtgelegenheit / Sakrament der Versöhnung

jeweils freitags und samstags vor der Hl. Messe von 17.00 Uhr bis 17.45 Uhr



Erstkommunion

Der Erstkommunionunterricht findet Donnerstags um 15.30 Uhr statt

Firmung

Die nächste Feier der hl. Firmung für alle Jugendlichen ab 15 Jahren wird am Sonntag, 15.10.2023 um 10.30 Uhr sein.



Gebet zum Hl. Geist

Komm, Heiliger Geist, erfülle die Herzen deiner Gläubigen und entzünde in ihnen das Feuer deiner Liebe!

Anbetung

Anbetungsstunden

Dienstag

Stille Anbetung

Dienstags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr mit eucharistischem Schlussegen

Freitag

Auch in neuen Jahr werden wir an jedem Dienstag von 16.00 – 19.00 Uhr und einmal im Monat freitags stille eucharistische Anbetung halten. Diese findet nach der Abendmesse um 18 Uhr statt. ca. 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Die Termine im ersten Halbjahr sind:

27.01., 17.02., 10.03., 28.04., 19.05. und 09.06. Alle sind herzlich eingeladen, in der Stille das Geschenk der besonderen Gegenwart Gottes anzunehmen.


An den anderen Freitagen wird die Anbetungszeit von Gemeindemitgliedern gestaltet.


Alle sind herzlich eingeladen, in der Stille das Geschenk der besonderen Gegenwart Gottes anzunehmen.



 

Wichtige Gebete in der Hl. Messe

Hier finden sie einige wichtige gesprochene Gebete für die Hl.Messe

 

Gottesdienstzeiten

Hier finden sie die regelmäßigen Gottesdienstzeiten .......

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Hier finden sie die Öffnungszeiten des Pfarrbüros.........

Hier gehts auf die Bistumsseite

Hier gehts auf die Bistumsseite